470er oder 505er kaufen ? Welches Boot soll es sein

…oder warum nicht beide? 🙂

Vor Jahren kam der Wunsch auf ein eigenes Boot zu kaufen, weg von den Vereins Ixylons und die Möglichkeit haben, dass Boot nach eigenen Wünschen anzupassen und zu pflegen.

Also was soll es sein? „Günstig muss es sein und Spaß soll es machen„, das war klar.

Bei den Recherchen welche Bootstypen hier in Rostock typisch sind und von der Größe um die Ixylon herum angesiedelt sind, kamen 505er und 470er für den Kauf in Frage.

Gesegelt waren wir noch keines von beiden, somit mussten die im Netz üblichen Erfahrungsberichte und Foren herhalten. 2000€ Budget hatte ich mir zusammen mit einem Freund festgelegt.

Ein 505er kaufen für 2000€ ist mit Sicherheit schon sehr weit unten in der Schublade, doch irgendwie muss man ja anfangen. Wer einen 470er kaufen möchte hat schon eine bessere Auswahl in dem Preissegment. Bei eBay Kleinanzeigen waren zu dem Zeitpunkt einige 470er für unter 1000€ drin, dann lange Zeit gar nichts. Ab 8000€, weit über unserem Budget, kamen dann deutlich jüngere und eingerittene Regattaboote zum Vorschein.

Bei dem 505er sah die Situation etwas magerer aus. Entweder nur ganz alte Boote (70er Jahre) für einen schmalen Taler oder eben aktuellere Boote weit über unserem Budget. Doch ein 505er tauchte irgendwann bei Ebay auf und es lag sogar mit 1700€ genau im Budget.

…sofort angerufen und bei einem Bootsbauer bei Plön gelandet. Während des längeren und sympathischen Telefonats, stellte sich schnell heraus, dass der 505er schon reserviert ist, er aber noch einen 470er (FES) auf dem Hof habe und wir den haben könnten.
Aha interessant! Gleich einen Termin gemacht und einige Tage später mit Anhänger hingefahren.

Schwachstellen 470er

In den Foren war viel darüber zu lesen, dass die Rümpfe auf Gewichtsersparnis getrimmt waren. „Joghurtbecher mit kurzem Verfallsdatum“ viel häufig in den Kommentaren Nach einigen Jahren schon werden die Rümpfe weich oder das Laminat wird durch Wasser und die beim Segeln auftretenden Kräfte weich, es knistert und/oder viele kleine Belastungsrisse bilden sich im Gelcoat.
Auch das eingesetzte Sperrholz (Spanten) gammelt durch die Feuchtigkeit und bricht.
Knapp ein Jahr später habe ich mich daran gemacht den Rumpf der 470 Jolle zu versteifen. Hier ebenfalls zu lesen.

Schwachstellen 505er

Die 505er hingegen sind von Anfang an schon deutlich robuster gebaut.
Zu den Schwachstellen des 505er zählt unter anderem die Spi-Trompete, die undicht wird. Ansonsten sind es die Klassiker wie bei jeder anderen Jolle auch die zu prüfen sind:

  • Ist der Rumpf steif. bei Belastung darf der Rumpf nicht knistern
  • Wanten Aufnahmen OK?
  • Mastfuß Aufnahmen OK?
  • Rumpf auf Beschädigungen prüfen
  • Das Vordeck ist bei den Fiven, außer bei den Carbonbooten, immer „flexibel“ 😉
  • Gummiseile prüfen wir elastisch die sind, beim 505er sind viele verbaut!
  • Zustand sämtlicher Blöcke/Rollen prüfen! (sind sehr viele ;-))
  • Klassiker, wie Sichtprüfung der Wanten, Mast und des laufenden Gutes
  • Apropos Wanten, der Rumpfbereich mit den Aufnahmen der Wanten sollte auch OK sein

470er kaufen – Der FES 470er soll es sein!

Irgendwo bei Plön: Da stand er auf dem Rasen bei tristen Wetter: der FES 470er, Baujahr 85, ein Jahr jünger als ich.
Irgendwie sah er gut aus und der Rumpf fühlte sich auch noch recht gut an. Soweit kein knistern oder weiche Stellen, was wohl durch die Jahrelange Lagerung in der Scheune kam. Man hätte ihn schon beinah als Scheunenfund bezeichnen können. Der Preis war ziemlich genau die Mitte des Budgets, Handschlag drauf, aufladen und ab nach Rostock.

470er kaufen und aufladen
Der FES 470er bereit zum Abtransport! Weil wir nicht wussten wie gut der Straßentrailer war, haben wir alles auf den Leihanhänger geladen.
470er auftakeln mit dem Laptop Google
470er auftakeln mit dem Laptop Google

In Rostock wurde der erst mal an meinem damaligen Segelverein zwischengeparkt. Ein oder zwei Tage später machten wir uns dann an den Aufbau/Auftakeln des Bootes.
Das Auftakeln des 470er, eines zuvor nicht bekannten Boots, ist echt Horror und nimmt jede Menge Zeit in Anspruch. Google half auch nur bedingt, da aktuelle Boote doch etwas anders ausgestattet sind.
Aber irgendwann war es dann geschafft und es ging aufs Wasser.

470er segeln

Während der folgenden 3 Jahre, folgten viele Segeltörns auf der Ostsee und Warnow bei sämtlichen Windverhältnissen. Bei Youtube ein Video von den Anfängen, ich als Vorschoter auf dem 470er

Ein „kleiner“ Höhepunkt war 2017 der Gewinn des 1kg Mettigels beim Blauen Band der Warnow (MYCR), als Preis die am ehesten erreichte berechnete Ankunftszeit.

Mit einem eigenen Boot steigt man erst richtig in das Segeln mit allen Vor- und Nachteilen ein. Selber ist man so flexibler als bei Vereinsbooten. Im Nachhinein habe ich den Schritt nicht bereut. Es hat mich deutlich weiter gebracht im Segeln und der Bootstechnik! Jedem kann ich nur empfehlen ein günstiges Boot zum Anfang zu kaufen um sich einzufuchsen und alles kennenzulernen.

470er beim blauen Band der Warnow (MYCR) voll in Aktion
470er beim blauen Band der Warnow (MYCR) voll in Aktion

Ach ja… eine kleine Anekdote zum Schluss… Zwischenzeitlich stand ich mit Institut für Forschung und Entwicklung von Sportgeräten (FES), weil ich gerne ein paar Daten zum Boot bzgl. Wantenspannung haben wollte. Die waren sehr erstaunt darüber das diese Boote noch auf dem Wasser unterwegs sind 😉

Und dann wollte ich den 505er kaufen…

…ASVzR kam dann der praktische Kontakt zu den 505er Jollen und einigen vergnüglichen Stunden auf dem Wasser.
Nicht vermeidbar kam dann der Tag, an dem sich der Kauf eines 505er (Kyrwood) anbot und ich mich schweren Herzens entscheiden musste, ob ich den 505er kaufen möchte oder nicht.
Aber auch wenn es mir schwer fiel mich gegen den 470er zu entscheiden, so war den Wunsch schon da nach etwas Schnelleren, mit mehr Segelfläche und Power. Schließlich lag ich zusammen mit Vorschoter weit über dem Crewgewicht für 470er von 120kg 😉

Auch hatte ich es Satt bei der in Rostock regelmäßig stattfindenden Freitagsregatta ständig von den Ixylons in Grund und Boden gefahren zu werden. Erst bei etwa 4 Bft konnte ich in der Regel mit dem FES 470er Punkten, wenn die Ixylons gleitend überholt wurden.

Zurück zum 505er kaufen…

Von vornherein war dann doch irgendwie klar, dass der 470er zu klein war und ich unbedingt etwas Erwachseneres brauchte. Der 505er kam wie gerufen und somit ging doch der Wunsch mit dem Kauf in Erfüllung. 2018 zum Ende der Saison war der 505er Kauf in Sack und Tüten . 2019, die erste Saison mit dem neuen, gebrauchten Boot wurde erst mal gesegelt und das Boot kennengelernt.

„Schwärmerei-Modus“: an

Der 505er ist schon eine wahnsinnige Jolle. Der Rumpf sieht genial und kräftig aus, die Trimm-Möglichkeiten, welche die Voreigner immer nachgerüstet haben erlauben schon sehr viele Möglichkeiten, selbst auf dem Wasser beim Segeln. Durch den breiteren und dadurch Formstabileren Rumpf empfinde ich das Boot gutmütiger als den 470er. Bevor man kentert, muss schon Einiges an Bord schiefgehen oder man selber sehr langsam reagieren.
Im Gegensatz zum 470er, der meistens innerhalb von 5 Sekunden durchgekentert ist, liegt der 505er noch einige Zeit auf der Seite bevor der Mast Richtung Boden wandert.

Auch das Handling beim Halsen des großen 27m² Spinnakers ist dank der doppelten Spieschleuder ein Kinderspiel. Zudem erleichtert die Spi-Trompete das Setzen und Bergen des Spinnakers enorm. Spinnaker Halsen haben es zwar immer noch insicht, sind aber deutlich weniger komplex Ablauf und Handling als beim 470er oder Booten mit einem Spibaum.

Wer also eine schnelle, dynamische aber immer noch gut handhabbare Jolle sucht, der sollten sich einen 505er kaufen 🙂

505er Einhand segeln, Warum nicht?

2019 bei einer dieser Flauten Regatten, sprang mein Vorschoter kurz vor Start ab und ich entschied mich alleine das Boot zur Freitagsregatta zu segeln. Ein Traum. Vom Steuermannsbereich kommt man an alles gut ran. Das Steuern des Bootes war ein Kinderspiel. Für den Spi fehlten mir noch ein paar Arme und Hände und so blieb er in der Spi-Trompete 😉

Einige Zeit später war ich dann mit meinem 8 jährigen Sohn unterwegs. Das Boot habe tendenziell auf weniger Power getrimmt.
Mit leicht angestellten Schwert übten ich zunächst mit meinem Sohn die Wenden in einem eher windgeschützteren Bereich der Warnow.
Als die Wenden saßen ging es in den windigeren Bereich (3bft) wo wir beide mit großer Freude segelten was das Zeug hielt.

Ende 2019 segelte ich zusammen mit meinem Sohn beim Blauen Band der Warnow (Langstrecke) mit. Sehr defensiv, mit dem Ziel trocken anzukommen und maximalen Spaß auf dem Wasser zu haben, belegten wir in 3 Wertungen den letzten Platz.
Egal, auch als Letzter kann man ordentlich absahnen wie es sich später am Abend herausstellen sollte.
Als langsamste Familiencrew, langsamster der Jollen und langsamste gesegelte/berechnete Zeit, krönte diesen unvergesslichen Tag auf dem Wasser.
…und die Gewinne waren doch reichlich: Gutschein bei einem Segelmacher in Rostock, Windbändsel und eine Ehrenfahrtkarte für den rasenden Roland.

Die erste Saison mit dem 505er

2019 hatte ich dann die erste Saison mit dem neuen, gebrauchten Boot. Bei der Freitagsregatta lag ich nun deutlich vor den Ixylons, doch ausreichend Vorsprung für die Yardstick Zeiten aufzubauen, gelang mir nicht immer. Ansonsten macht das Boot bei jeder fast jeder Windstärke unheimlich viel Spaß. Das Rigg lässt sich umfangreich auf die Bedingungen anpassen und somit das Boot immer gut zu segeln.

Kleinere Dinge wie Schäkel gehen gerne mal kaputt, was sicherlich nicht nur mit der Belastung beim Segeln zusammenhängt, sondern auch mit dem Alter. Tauschen musste ich auch schon ein paar Gummies und auch das Gummigelenk zwischen Pinne und Pinnenausleger. Das ist übrigens sehr ärgerlich wenn das Ding den Dienst während des Segelns einstellt 😉

Zusammenfassend bin ich immer noch mit der Entscheidung den 505er zu kaufen sehr zufrieden.

505er Probesegeln an der Ostsee

Nicht jeder kauft ein Boot einer bisher ungesegelten Bootsklasse. Wer gerne einen 505er segeln möchte, kann gerne über die deutschen Klassenvereinigung der 505er machen. Einfach in Kontakt treten und dann wird sich sicherlich was bei einer Regatta oder Training finden.

Wir im Verein freuen uns ebenfalls wenn wir Interessierten den 505er näher bringen können. Weitere Infos zum Probesegeln von 505er in Rostock/Warnemünde über unseren im Verein.

2 thoughts on “470er oder 505er kaufen ? Welches Boot soll es sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.