Die Idee der Packstation ist wirklich unschlagbar. Pakete abholen und versenden wann immer man will. Die Zeiten in denen ich noch kurz vor 18 Uhr zur Post gehetzt bin um noch ein Paket zu Versenden oder abzuholen sind endgültig vorbei.  Doch so einfach sollte der  Start in das Zeitalter des unabhängigen Pakete abholen und versendens nicht werden…

Die Anmeldung an der DHL-Packstation Webseite…

Irgendwann, Mitte 2012, faste ich den Entschluss mich bei DHL für die Benutzung einer Packstation zu registrieren, gerade weil eine Packstation nur ein Katzensprung vom Büro entfernt war und mir das alles sehr praktisch schien. Die Registrierung verlief wirklich kinderleicht. Mit der Angabe einer E-Mail-Adresse und eines selbstausgedachtes Kennworts war der Account ganz schnell angelegt. Handy-Nr und die richtige Adresse waren ebenfalls schnell hinterlegt. Anschließend sollte man, wie ich späte erfuhr, etwa 10 Arbeitstage nach der Registrierung ein kleines Begrüßungspaket mit einer persönlichen DHL-Packstationskarte erhalten, mit der man sich später an jeder Packstation anmelden/authentifizieren kann. Leider kam bei mir, wie es eben so ist,  kein Begrüßungspaket an…[werbung]

DHL-Packstation, der erste Kontakt und der erste Korb …

Eine ganze Weile später (Mitte 2013)… wollte ich nun endlich diese tolle Packstation ausprobieren. Im angemeldeten Bereich der DHL-Packstation-Webseite standen alle Zeichen auf grün. Kein Hinweis auf irgendwelche Sperrungen oder Probleme… Auf geht’s! Zunächst habe ich in einem großen Onlineshop alles gekauft,was das Leben erleichtert und angenehm macht. :-) Anschließend ging es zu Kasse um die Bestellung rund zu machen. Als Lieferadresse wird einfach die gewünschte Packstation, in meinem Fall 104, angegeben und die eigene Post-Nummer… Für alle die eine Packstation in ihrer Nähe suchen, denen hilft der Packstation-Finder weiter.

Nur wenige Tage später erhielt ich von der Packstation eine SMS auf mein Handy, dass ich für die Packstation gesperrt bin und ich mich beim DHL-Servicecenter (0228 28609855) melden möchte. Gesagt getan… Ein Mitarbeiter des DHL-Servicecenters teilte mir mit das ich noch kein DHL-Begrüßungspaket bekomme habe und ich deshalb gesperrt bin und ich mich noch etwa 10 Werktage gedulden muß. Na Klasse…!

Etwa 10 Tage später kam das DHL-Begrüßungspaket an einem Freitag an. Doch leider war ich zu dem Zeitpunkt im Büro und nicht zu Hause und der nächste Tag war schon mit einem Umzug eines Freundes verplant. …Bis Montag warten? Ne, zum Glück gibt’s meinen Opa, der kann ruhig das Päkchen abholen… Schnurstracks habe ich die Berechtigungskarte ausgefüllt und meinem Opa übergeben. Ohne Widerspruch erklärte er sich bereit :-)
[werbung]
Während ich bei einem Umzug schleppte wie kaum ein Anderer, versuchte mein Opa das DHL-Begrüßungspaket bei der Post-Filiale abzuholen. Leider ohne Erfolg…  das DHL-Begrüßungspaket darf nur der Empfänger mit seinem Ausweis abholen, also nur ich. Glücklicherweise schaffte ich es an dem Samstag noch vor 13 das Paket abzuholen. Voller Vorfreude fuhr ich anschließend mit der goldenen DHL-Karte zu meiner Packstation um endlich mein Paket abzuholen. Nach der Eingabe der mTAN teilte mir die Packstation nüchtern mit, dass ich immer noch gesperrt bin. Toll…nach über 2 Wochen des Wartens komme ich immer noch nicht an mein Paket ran  :-/ Total entnervt und sehr frustriert rief ich wieder beim DHL-Servicecenter an um meinem Frust freien Lauf zu lassen. Doch der DHL-Mitarbeiter erklärte mir sehr freundlich, dass die Aktivierung der Karte, noch 24 Stunden benötige und der Aktivierungsprozess erst nach dem Erhalt des DHL-Begrüßungspaketes gestartet wird und ich morgen (Sonntag) das Paket endlich abholen kann.

Korb Nr. 2….

Am angekündigten Sonntag ging es wieder zur Packstation. Die goldene DHL-Karte in den Kartenleser rein geschoben… die mTan eingetippt… und schon wieder die Meldung dass ich noch gesperrt bin…Das gibt’s doch nicht, seit wann arbeiten die Systeme  nicht am Sonntag und haben nicht meine Aktivierung abgeglichen? Wirklich völlig genervt von dem Schei* Aktivierungsprozess fuhr ich nach Hause….

alle guten Dinge sind…

DREI… Am Montag, heute, bin ich nach der Arbeit wieder zu Packstation hin. Gedanklich hatte ich mich schon auf den nächsten Korb der DHL-Packstation eingestellt. Bei der Packstation angekommen, schob ich die goldene DHL-Karte wieder in den Kartenleser …  tippte wieder die mTan ein … *plonk*….?…Oh…siehe da, ein Türchen hatte sich geöffnet und ich konnte nach gefühlten 3 Wochen mein Paket endlich entgegen nehmen.
[werbung]
Im Nachhinein sollte die Post wirklich auf diesen notwendigen Aktivierungsprozess hinweisen und ggf. im angemeldeten Bereich DHL-Packstation-Webseite auf mögliche Fehler hinweisen. Das sparrt jede Menge nerven und schont die Kundenbeziehung.

Von nun an kann es nur noch besser werden, mit der Packstation und mir 😉 …ich bin gespannt.

 

die Anmeldung zusammengefasst:

– Anmelden bei www.paket.de

– innerhalb von 10 Arbeitstagen das Begrüßungspaket erhalten

– nach dem Erhalt wird die Aktivierung gestartet. Personalausweis des Empfängers zur Abholung notwendig!

– 24 Stunden nach dem Erhalt des Begrüßungspaketes ist die Aktivierung der DHL-Karte abgeschlossen.

Die Packstation und ich – Aller Anfang ist schwer
Tagged on: