Sphero Mini – defekte Batterie austauschen

Wie ihr ganz einfach die defekte Batterie eures Sphero Mini Balls austauschen könnt, erfahrt ihr hier. Es ist auf jeden Fall einfacher und günstiger als gedacht.

Vor einigen Jahren, auf einer Dienstreise nach Dubai, kam ich beim Zeittotschlagen am Flughafen an dem Spero Mini Ball nicht vorbei. Ich musste ihn kaufen, weil die Dauerschleife des Sphero Werbevideos total anfixte. Der kleine Roboterball kam super bei den Kids an!

Doch wie es mit Spielzeug ist, landet es eines Tage in irgendeinem Schrank oder Schublade. Wie bei mir.

Sphero Mini einschalten klappt nicht

Nach über zwei Jahren fand ich den Sphero Mini beim Aufräumen wieder und wollte ihn noch mal ausprobiere, doch der kleine Roboterball war nicht zu wecken. Ich steckte das USB-Kabel ran und ließ ihn zwei Stunden laden. Schließlich wäre es nicht untypisch dass das Akku etwa gelitten hat.

Doch auch das Laden half nicht und so erlösch das Leuchten des Sphero Mini Roboterballs kurz nach dem Entfernen des USB-Kabels.

Sphero Mini defekte Batterie austauschen

Oh – da ist eine Schraube…! Beim genaueren betrachten fand ich eine Schraube und wie durch einen Zufall hatte ich gerade den passenden Schraubendreher liegen 😉

Kurzer Hand hatte ich den Roboterball zerlegt und den defekten LiPo Akku in der Hand. Dank Google „ETL 402025 3.7V 150mAh“ fand ich schnell einen Shop der den Akku für 4,47 € (netto) anbot. Mit Versand hat der Akku nun 7,07€ gekostet, quasi 10 % vom Neupreis des Roboterballs.

Legen wir los – defekte Batterie austauschen

  • Sphero Mini auseinander bauen
  • Akku ausbauen
  • neuen Akku einbauen
  • Sphero Mini zusammenbauen

Als erstes lösen wir die zwei kleinen Schrauben der transparenten Abdeckung. Anschließend wird die Platine langsam abgezogen und dann ist der Akku schon zu sehen. Bevor ihr den Akku abzieht, merkt euch wie der Stecker vom Akku im Sphero Mini steck (rot/schwarz)

Vor dem Wiedereinbau musste ich noch schnell das Kabel vom Akku auf den origaneln Stecker umlöten.

Der neue Akku wird wieder eingesetzt und die Platine wieder vorsichtig aufgedrückt. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Kontakte alle in die 3 Stecker reinrutschen!

Die transparente Abdeckung wird wieder rangeschraubt.

weitere Beiträge die dich interessieren könnten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.