Meine Nordkap Reise

2007 bin ich zusammen mit zwei smart Freunden zum „angeblich“ nördlichsten Punkt Europas, zum Nordkap, gefahren. Die Reise führte uns eine Woche entlang der schwedischen Ostsee-Küste zum Nordkap, durch Finnland und Norwegen. Ein Zwischenstopp beim Weihnachtsmann am Polarkreis haben wir anstandsgemäß eingelegt. Stellt euch vor, der Weihnachtsmann kennt Rostock und FC Hansa Rostock. Welch ein Wunder, schließlich kommt er am Heiligabend weit rum ;-). Ein Foto vom Weihnachtsmann und mir findet Ihr in der Fotogalerie.

am Nordkap

Am Nordkap angekommen war ich sehr überrascht, wie kommerziell es dort ist. Ein großes Tourismus-Zentrum, Eintritt und Reisebusse hatte ich dort nicht gerade erwartet. Am 15.06. haben wir die Mitternachtssonne miterlebt. Es ist wirklich sehr beeindruckend, wenn es 23 Uhr ist und die Sonne über dem Horizont noch scheint. Natürlich habe ich auch ein paar Postkarten vom nördlichsten Postamt von Europa verschickt.

Heimfahrt

Vom Nordkap aus fuhren wir weiter nach Tromso wo wir, an einem sehr verregneten Tage, bei Burger King meinen Geburtstag feierten :-). Auf dem zweiwöchigen Heimweg rutschten wir dem „skandinavischen Tiger“ quasi dem Buckel runter. Unsere Route führte uns entlang der Atlantikküste. Höhepunkte waren ohne Zweifel die Atlantikstraße, Saltstromen und der Preikestolen. (um nur ein paar zu nennen).

Alles in Allem waren das drei sehr schöne Wochen. Glaubt mir, nach drei Wochen Camping war es auch ein wahrer Genuss wieder im warmen Bett zu liegen 😉

Wenn ich mal ein bisschen Zeit habe, werde ich den Artikel komplettieren. Versprochen!

Nun aber erstmal ein paar schöne Impressionen.

Zum Nordkap Reisen mit dem smart – 2007
Tagged on: