Bei all dem Spiel, dem Spaß und der Spannung gibt es auch eine Schattenseite Slotcar Rennerei – die Reinigung. Ihr glaubt gar nicht wie dreckig die Carrera Autos/Fahrzeuge nach einem langen Rennabend werden können. Spätestens wenn das Fahrzeug beim Fahren quitscht, knattert oder klappert ist es Zeit für eine Reinigung! Die Carrera Bahn kann noch so sauber sein, der Staub und Dreck findet immer seinem Weg in die Carrera Autos.

Hinweis: Die folgende Reinigungsanleitung für die Carrera Autos zeigt meine Reinigungsmethoden und ein paar Tipps. Sicherlich macht es der ein oder andere anders. Verwendet andere Materialien oder Schmierstoffe. Bei mir hat es sich bewährt. Meine Fahrzeuge fahren alle ganz gut und der Verschleiß hält sich in Grenzen. Letztendlich ist es jedem selbst überlassen, wie was gereinigt und geschmiert wird. Je nach Geschicklichkeit kann man pro Fahrzeug mit ca. 10-15 Minuten rechnen.

Carrera Autos Fahrzeuge reinigen
Vergleich Karosserie und Fahrgestell vorher / nachher

Schritt 1 – Zerlegen

Um lange Freude mit den Carrera Autos zu haben sollten sie deshalb regelmäßig, am besten nach oder vor jedem Rennabend gründlich gereinigt werden. Glücklicherweise lassen sich die Carrera Digital und Evolution Fahrzeuge recht einfach reinigen und warten. Auf der Unterseite der Fahrzeuge sind in der Regel 3-4 Schrauben zu lösen, um das Fahrgestell/Chassie von der Karosserie zu lösen. Ist das gemacht offenbart sich die simple Technik des Carrera Fahrzeuge. Nach einigen Rennen sollte euch viel Staub begegnen.
Der meiste Dreck sammelt sich in den Radläufen, im hinteren Teil des Fahrzeuges, am Kronzahnrad und den Achsen, da die Schmierung den Dreck gut bindet.
Zunächst gilt es die Achsen vom Fahrgestell zu lösen. Dazu drückt ihr die Achsen vorsichtig von unten nach oben heraus. Ist das getan könnt ihr nun mit einer Pinzette die Vorder- und Hinterachse von aufgedrehten Haaren etc. befreien. Im Anschluss entferne ich noch die Schmiermittelreste mit einer Haushaltsrolle.
Nach dem die Achsen wieder glänzen wenden wir uns der Karosserie und dem Fahrgestell zu und entfernen mit der Pinzette und Haushaltsrolle den Staub und restlichen Dreck. Ein kleiner Borstenpinsel macht sich zur Reinigung auch ganz gut.
Wer ganz gründlich sein möchte kann die Karosserie und das Fahrgestell noch mit Wasser ausspülen. Dazu sollten vorher alle elektrischen Komponenten (Motor, Stromaufnehmer, Kabel, Platine etc.) entfernt werden!



Schritt 2 – Achslager Schmieren

Nach dem nun wieder alle Achsen glänzen sollten wir diese vor dem Einbau Schmieren. Ich verwende das spezielle Getriebefett MOLYBDENUM GREASE, welche durch seine guten Schmierfähigkeiten besticht. Ebenfalls bleibt es auch lange Zeit dort wo es schmieren soll und verteilt sich dadurch nicht allzu schnell im Fahrzeuginneren.
Ganz wichtig! Passt auf das keine Schmierstoffe auf die Laufflächen der Räder/Reifen kommt!

Achsen schmieren
Achsen schmieren

Wir nehmen nun die Achsen und machen ein wenig von dem Getriebefett auf den Bereich der Achse, wo die Achslager ihren Dienst verrichten (Bereich ca. 0,5 cm vor den Felgen). Im Anschluss schieben wir das Achslager auf den geschmierten Bereich und machen das Gleiche beim zweiten Lager der Achse.

Warum kein Öl für die Schmierung der Achsen?
Ich dachte auch Anfangs, dass sich Öl für die Schmierung der Achslager besser macht als Fett. Dem ist nicht so da das Öl einfach zu flüssig ist und sich in den ersten Runden auf der Bahn verteilt. Das Fett hingegen bleibt eine lange Zeit zwischen Achslager und Achse. Also Finger weg vom Öl!

Schritt 3 – Kronzahnrad schmieren, ggf. Karosserie kleben und zusammenbauen

Sind nun die Achslager beider Achsen geschmiert können diese nun vorsichtig in das Fahrgestell reingedrückt werden. Danach geben wir wieder ein bisschen Fett auf das Kronzahnrad, damit auch an dieser Stelle die Zahnräder sauber und leise ineinandergreifen können und der Verschleiß klein gehalten wird. Anschließend drehe ich die Hinterräder 3-4 x durch damit sich das Fett auf dem Kronzahnrad gleichmäßig verteilen kann.

Carrera Autos Fahrzeuge reinigen
Kronzahnrad schmieren

Nachdem die Vorder- und Hinterachse eingebaut sind sollten ihr unbedingt die Kabel vernünftig „verlegen“, damit die Karosserie sich einfacher montieren lässt und kein Kabel eingeklemmt wird. Verlegen ist allerdings nicht ganz die richtige Begrifflichkeit… Ich denke allerdings das ihr verstanden habt wie ich es meine 😉
Mit der Zeit, abhängig vom Umgang und Renneinsatz (Unfall…), lösen sich auch Plasteteile, welche einfach mit normalen Plastikkleber oder Universalkleber fixiert werden können. Wenn der Kleber zum Einsatz kommt solltet ihr die Karosserie erst nach dem Aushärten des Klebers auf dem Fahrgestellt montieren um ein festkleben der Karosserie auf dem Fahrgestell zu vermeiden.
Nun könnt ihr wieder die Karosserie auf das Fahrgestellt schrauben.



Tipp! Wenn ein Carrera Auto während der Fahrt knarrt solltet ihr unbedingt das Kronzahnrad fetten! Quietscht das Carrera Auto fehlt die Schmierung zwischen Achslager und Achse!

Carrera Autos reinigen