…der leichte Muskelkater vom ersten Trainingstag ist überstanden. Jetzt geht’s zum nächsten Training. Gestartet wird mit 15 Minuten Radfahren…

Ich hätte nie gedacht, dass man innerhalb von fünf Jahren die Bedienung der Geräte so verlernt. Ich brauchte eben 3 Ergometer um festzustellen, dass der Mechanismus für die Sitzverstellung erst durch Drehen der Schraube gelöst werden muss. Wie peinlich. Hoffentlich haben das nicht zu viele gesehen :-)

Immer wenn ich diese Sport-DAUs sehe, kommt mir die Frage auf, ob ich als Beispiel der Sportverletzung noch glaubwürdig bin, wenn ich die instruiere dieÜbungen richtig auszuüben. Da wird bei den Kniebeugen nur der Arsch von hinten nach vorne geschoben, dass Gerät nicht auf die eigene Grösse angepasst oder die Gelenke bis zum Anschlag getrieben. Ich frage mich dann auch, warum gerade ich mir vor 7 Jahren beide Schultern ausgerenkt habe, obwohl ich stets auf den Trainer hörte.

Warum bekommen die anderen keine Beschwerden? Mit einem gesunden Menschenverstand muss man doch merken, ob der trainierte Muskel gefordert wird oder nicht? Oder haben diese Sportler eine falschen Anspruch und anstelle des Muskeltrainings, reicht Ihnen die Bewegung?

Der zweite Tag im Fitness-Studio
Tagged on:         

Hinterlasse eine Antwort