… wie ich zu meinem E.Kleinebenne Klappfahrrad kam und die Langsamkeit neu entdeckte.

Irgendwann 2017 kam ich auf die Idee, dass ich ein zweites Fahrrad benötige um bequem von der Wohnung zur Garage zu radeln. Dem Thema angemessen, sollte es ein kultiges Mifa Klappfahrrad (Klappi) werden, welches auch in einem desolaten Zustand hätte sein können…. quasi ein Ratbike…

mit viel Geduld zum Klappfahrrad

Die Kurse für originale Mifa DDR Klappräder liegen heute noch zwischen 50- 200 €. Ja wirklich, 200€! Über Monate hinweg habe ich bei Ebay Kleinanzeigen herum gelungert und nach einem solchen recht gut erhaltenen Mifa Klapprad für maximal 50€ ausschau gehalten. Leider war das nicht von Erfolg gekrönt, weil die Räder oft vollständig oder verbastelt oder die Besitzer einfach nur zu viel dafür haben wollten. Denn eines sollte klar sein, bei dem Anschaffungspreis wird es sicherlich nicht bleiben. Reifen, Kette und hier und da noch eine Kleinigkeit würden sicherlich noch hinzukommen. Irgendwann stolperte ich über das West-Pendant des Mifa Klapprades, ein Klapprad der Firma E.Kleinebenne Bielefeld. Auf dem ersten Blick zum verwechselnd ähnlich, aber irgendwie noch zu teuer….? Naja… erst mal als Favorit speichern. Weitere Wochen vergingen bis der Tag da war, als das Rad auf 20 € reduziert wurde. Ha! Super! Für 20 € nehme ich auch ein nicht-Mifa Klapprad mit platten Reifen und einer Brise „Katze im Sack“. Zugesagt und am gleichen Tag abgeholt.

ekleinebenne_klappfahrrad_001

Auf dem ersten Blick sah es nach viel Arbeit aus. Die Reifen waren platt und wo das Auge hinschaute, überall angerosteter Chrom. Von der Kette war nicht mehr zu reden…Na egal… für 20 Eur wird das schon passen. Aber irgendwie gefiel mir was ich da sah. Der bronzefarbene Rahmen, verchromte Felgen & Lenker im Kontrast zu den weißen Anbauteilen gefiel mir…und deshalb war auf einmal der Zustand der Rades doch nicht mehr egal, sondern sollte von nun an in einem möglichst originalen Zustand erstrahlen.

Mit Cola und Alufolie Rost vom Chrom entfernen

E-Kleinbenne Bielefeld KlappfahrradZusammen mit meinem Sohn zerlegte ich das Fahrrad an einem Nachmittag in all seine Einzelteile um diese erstmal zu Reinigen. Mit sichtlich viel Interesse und Spaß an der Sache schraubte er was das Zeug hielt.

E.Kleinebenne Bielefeld 20

Auch wenn es schwer zu glauben ist, aber mit Cola und Alufolie lässt sich der Rost wirklich gut vom Chrom lösen. Kleinere Teile haben wir für eine Stunde in Cola eingelegt und die größeren Teile wie Lenker und Felgen mit Cola übergossen und mit der Alufolie abgewischt. So kamen dann nach und nach schöne Details an der Felgenwand und einige schändliche Stellen an den Felgen zum Vorschein. Unterm Strich machte es doch schon deutlich was her.

Wiederaufbau

E.Kleinebenne Bielefeld restauriertNach dem alles gereinigt war konnte ich einen richtigen Überblick über die weiteren notwendigen Arbeiten erhalten. So kam dann schnell eine kleine Einkaufsliste zustande:
– zwei neue 20″ Weißwandreifen
– neue Kette
– zwei neue Schläuche

Bis auf die 20″ Weißwandreifen von Schwalbe war die Beschaffung der Ersatzteile auch kein Problem. Als die Teile dann irgendwann in einem riesigen Karton ankamen, konnte ich die erste Fahrt nicht mehr erwarten und baute fix alles zusammen. Wow… so sieht das Klapprad wirklich cool aus!

…auf den Sattel, fertig, los! (Probefahrt)

In meinen vergangenen 33 Lebensjahren war ich noch kein einziges Mal mit einem Klappfahrad gefahren und daher war die Spannung vor der ersten Fahrt umso größer. Ganz überrascht wie bequem der große Sattel war und wie leichtgängig sich das Fahrrad fuhr, dehnte ich meine Probefahrt etwas aus und fuhr erst mal ausgiebig durch die Rostocker Südstadt. Das E.Kleinebenne Klappfahrrad fährt sich erstaunlich gut und komfortabel.

ekleinebenne_klappfahrrad_009

Wie ich zum Klappfahrrad kam – Altes Fahrrad entrosten und reparieren
Markiert in: