Überall wo man hinsieht egal ob Bürgersteig, Fahrradweg oder Straße, sind Mofas. In den Zeiten steigener Spritpreise sind diese tollen Dinger für viele Minderbemittelte die Alternative zu Bus, Bahn und Auto. Dabei spielt es anscheinend keine Rolle das die Fahrer dieser tollkühnen Kisten dank der natürlichen Überladung durch den Fahrzeugführer nicht mal 50 km/h in der Stadt erreichen und sich dank derer und eine riesiege Kolonne bildet.
So auch heute (in der Vergangenheit ;-))… Ich finde es total ätzend hinter diesen meist viel zu kleinen Mofas hinterher zu schleichen und dürfen diese Dinger überhaupt auf der Straße oder dem Bürgersteig fahren?
Heute (2008-07-02): Ich dachte ich spinne, als ich plötzlich sah wie sich so ein Vollassi auf dem Moped an der AMPEL (B105/ Dirkow / VW Zentrum/ SHELL Tankstelle) den Helm hochzog um sich eine Zigarette anzuzünden… Boa… Wie pervers ist das denn?
Mofas – Fluch oder Segen?
Tagged on:

Hinterlasse eine Antwort